Zahnfleischbehandlung in Frankfurt

Welche Vorteile haben Patienten?

In unserer Praxis erheben wir zu aller erst einen ausführlichen Befund. Wir arbeiten konsequent minimal-invasiv! Danach entscheidet sich der weitere Behandlungsablauf! Patienten mit einer Zahnfleischentzündung, erhalten zu aller erst eine Professionelle Zahnreinigung. Wir nehmen uns zwischen 60min und 75min Zeit für eine Professionelle Zahnreinigung. Bei dieser Behandlung werden alle Zähne gründlich und sehr schonend gereinigt, der Patient erhält zum Abschluss Tipps und Tricks für eine perfekte Mundhygiene. Diese ist das Non plus Ultra für eine Zahnfleischbehandlung. Nur wenn der Patient eine sehr gute Mundhygiene hat, ist der Erfolg einer Zahnfleischbehandlung garantiert.

Bei der Zahnfleischbehandlung wird der Zahnstein unter dem Zahnfleisch (Konkremente) entfernt und geglättet. Die Zahnfleischtaschen werden gespült, somit erreichen wir eine Reduktion der Bakterien die für eine Zahnfleischentzündung verantwortlich sind.

Vorteile sind:

  • Gesundes Zahnfleisch ohne Zahnfleischbluten
  • Kein Mundgeruch
  • Herzinfarkt Risiko wird gesenkt
  • Risiko von Früh-und Fehlgeburten gesenkt
  • Neue Kraft für den Körper (keine Entzündung)

Was macht Frau Dr. Ott besser als die Konkurrenz?

Die Zahnfleischbehandlung erfolgt unter örtlicher Betäubung. Frau Dr. Ott besitzt eine spezielle Technik um die Anästhesie für den Patienten so schmerzfrei wie möglich zu machen. Eine speziell ausgebildete Assistenz steht ihr dabei zur Seite. Wir nehmen uns ausreichen Zeit um alle Zähne gründlich und schonend zu reinigen. Auf Wunsch des Patienten setzen wir eine Laser Therapie ein. Zum Abschluss werden alle Zahnfleischtaschen mit unterschiedlichen Lösungen gespült (Spezielle Spülung nach Prof. Saxer)!

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Die Zahnfleischbehandlung findet unter örtlicher Betäubung statt. Somit ist der  Schmerzreiz ausgeschaltet.

Dauert die Zahnfleischbehandlung lange?

Die Zahnfleischbehandlung wird in 2 Sitzungen aufgeteilt, je nach Schweregrad und Fortschritt der Zahnfleischentzündung maximal je 90 Minuten.