Ganzheitliche Zahnmedizin in Frankfurt

Wir sehen den Menschen in seiner Ganzheit. Zu den Zähnen gehört auch der Körper des Menschen. Gemäß der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) können bestimmten Zähnen bestimmte Organe / Körperteile zugeordnet werden. Zähne geben so Hinweise auf organische Erkrankungen.

Vorbeugen ist besser als Therapieren!

Wir legen sehr großen Wert auf eine Zahnschonende und sanfte Professionelle Zahnreinigung, diese wird nur von speziell Ausgebildeten Prophylaxe Assistenten ausgeführt. Durch eine Professionelle Zahnreinigung sichern wir die Zahnerhaltung, gesundes Zahnfleisch und eine schönes sexy Lächeln. Somit nehmen wir Einfluss auf die gesamtgesundheitliche Förderung; denn kranke Zähne und blutendes Zahnfleisch bedeuten immer eine Belastung für das Immunsystem.

Unser Immunsystem ist heutzutage durch Umweltfaktoren und Gifte sicher stärker belastet, als das bei früheren Generationen der Fall war. Deshalb vermeiden wir harte pharmazeutische Präparate und benutzen – wo immer es geht – homöopathische und naturheilkundliche Mittel.

Des weiteren sind Vitalstoffe und eine gesunde Ernährung sehr wichtig für Zähne, Zahnfleisch und natürlich den Körper. Dabei ist es besonders wichtig auf eine Versorgung mit den Vitaminen C, A, D als auch Magnesium, Kalzium und Zink zu achten. Diese fördern den gesunden Aufbau des Zahnes und die Verankerung im Kiefer. Zähne und deren Halteapparat bestehen hauptsächlich aus Bindegewebe. Um ein starkes Bindegewebe zu erhalten, benötigt der Mensch Vitamin C, B- Vitamine, Eisen, Zink und Omega-3-Fettsäuren. Einer der bedeutendsten Risikofaktoren für eine Erkrankung der Mundschleimhaut und für die Entwicklung einer Parodontose ist ein Mangel an Zink. Zahlreiche Studien haben außerdem den Zusammenhang zwischen dem Vitamin-C-Spiegel sowie Häufigkeit und Schweregrad einer Parodontose aufgezeigt. Proportional mit der aufgenommenen Menge an natürlichen Antioxidantien gehen die Zahngesundheit und die Gesundheit des Zahnfleisches einher. So fanden Studien heraus, dass je mehr Antioxidantien aufgenommen werden, desto gesünder ist das Zahnfleisch.

Gerne Beraten wir sie welche Vitalstoffe für sie und ihren Körper die Besten sind!

CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion)

Kiefergelenksbeschwerden dürfen nicht isoliert betrachtet werden. Sie gehören zu einem komplexen Krankheitsbild, das durch Gebissstörungen, Zähnepressen oder –knirschen verursacht werden kann.

Manche Patienten klagen über Beschwerden wie Kaugeräusche im Kiefergelenk, Schmerzen im Gesicht, Kopf oder Schulter-Nackenbereich, fehlende Passung der Zähne aufeinander, eingeschränkte Mundöffnung oder Ohrenschmerzen.

Eine Ursache hierfür kann eine Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) sein, die als Oberbegriff für verschiedene Fehlregulationen der Muskel- oder Kiefergelenksfunktion steht. Eine ausführliche Befragung des Patienten, die eingehende manuelle Untersuchung von Kieferöffnung, Kaumuskulatur und Gelenken sowie spezielle Vermessungen des Kiefergelenkes runden eine präzise Diagnostik ab. Die Behandlung der CMD erfordert eine intensive Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und spezialisiertem Physiotherapeuten/Manual Therapeuten und ggf. KFO.